Die Universität Trier heißt Flüchtlinge willkommen

Viele Flüchtlinge haben in ihrer Heimat ein Gymnasium besucht oder studiert. Einige von ihnen könnten hier studieren – und damit in Zukunft zu den Fachkräften werden, die Deutschland dringend braucht. Die Hürden für ein Studium sind allerdings hoch. Bis die von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka angekündigten Erleichterungen in Kraft treten, wird noch einige Zeit vergehen. Die Universität Trier versucht daher schon jetzt, den Neuankömmlingen mit verschiedenen Maßnahmen den Weg ins Studium zu ermöglichen.

Alle Angebote und Ansprechpartner sind auf der Homepage der Universität Trier eingestellt:

www.fluechtlinge.uni-trier.de